Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands

Versand am selben Werktag bei Bestellung bis 15 Uhr

Sicher online kaufen

Roundup Kombipackung Verlängerungsstab + Roundup Gel 15ml - 1 Set

  • 24,99€

  • 24,99 €
    Menge:

    (24,99€/1 Set) Alle Preisangaben inkl. MwSt.

    Packungsgröße: 1 Set

    • Pflanzenschutzmittel
    • bequemes Arbeiten im Stehen mit dem Gel Verlängerungsstab
    • Ideal für Unkräuter an schwer erreichbaren/zugänglichen Stellen
    • Auch Stellen weiter hinten im Beet können erreicht werden ohne den Boden betreten zu müssen
    • punktgenaue Unkrautbekämpfung
    • nicht bienengefährlich

    Teleskopstab wird am Gelboden in das Gewinde geschraubt.

    Roundup Gel Gebrauchsanweisung lesen

    1. Gel und Stabspitze zusammenführen. Drehen, bis es einrastet.
    2. Blauen Knopf drücken, um den Stab herauszuziehen
    3. Verlängerungsstab herausziehen
    4. Zur Gel-Ausgabe blauen Klickauslöser am Griff drücken
    5. Blattoberfläche des Unkrauts bestreichen

    Vertrieb Deutschland: Scotts Celaflor GmbH | Wilhelm-Theodor-Römheld-Str. 30 | 55130 Mainz

    Pflanzenschutzmittel - Totalherbizid

    Zulassungsnummer: 007672-00

    Wirkstoff: 7,2 g/l Glyphosat

    Einstufung und Kennzeichnung gemäß Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 [CLP]:

    Hinweise zur Lagerung und Entsorgung:

    Für Kinder und Haustiere unzugänglich aufbewahren. Getrennt von Getränken, Nahrungs-, Genuss-, und Futtermitteln lagern. Kühl, trocken, frostfrei und nur in der Originalverpackung aufbewahren. Packungen nur völlig restentleert der Wertstoffsammlung zuführen. Inhalt/ Behälter mit eventuellen Produktresten an Sammelstellen für Haushaltschemikalien zuführen.

    Anwendung durch nichtberufliche Anwender zugelassen.

    Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen. Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die einzuhalten.

    Teleskop-Verlängerungsstab zur bequemen Anwendung von Roundup Gel + 15ml Roundup Gel Probepackung

    • Unkrautbekämpfung ohne lästiges Bücken 
    • Auch Stellen weiter hinten im Beet können erreicht werden ohne den Boden betreten zu müssen
    • punktgenaue Unkrautbekämpfung
    • Teleskopstab wird am Gelboden in das Gewinde geschraubt. 
    • Kürzeste Reichweite: 61 cm
    • Längste Reichweite: 86 cm
    • Praktischer Klick-Auslöser

    Roundup® Gel ist ein anwendungsfertiges Gel zur nachhaltigen Unkrautbekämpfung und wirkt durch Bestreichen der Blattoberfläche. Das Gel haftet am Blatt, wodurch eine präzise, punktgenaue und kontrollierte Anwendung ermöglicht wird. Es eignet sich daher zur gezielten Einzelpflanzenbehandlung in Beeten, in Rasen, auf Gartenwegen oder auch bei Winden, die in Hecken ranken.


    Eigenschaften

    • Anwendungsfertiges Gel zum Bestreichen der Blattoberfläche
    • Sichere und einfache Anwendung - wurzeltiefe Wirkung
    • Punktgenaue und kontrollierte Ausbringung
    • Haftet am Blatt – kein Abtropfen
    • Ideal zur Bekämpfung von Unkraut an schwer zugänglichen Orten, wo Sprühen nur schwer möglich ist, z.B. in Beeten, sogar im Rasen oder bei Winden, die in Hecken ranken.
    • 150 ml Gel ausreichend für bis zu 1000 Unkräuter (1 Klick ausreichend für 2 kleine Unkräuter in Postkartengröße)
    • Nicht bienengefährlich

    Gebrauchsanleitung

    Anwendung durch nicht-berufliche Anwender zulässig

    Anwendungszeit: April – Oktober

    Unverdünnt auf Blattoberfläche auftragen als Einzelpflanzenbehandlung.

    1 Klick zur Behandlung von zwei kleinen Unkräutern mit jeweils 150 cm2 Blattoberfläche (entspricht ca. Postkartengröße) von zum Beispiel: Rispengras, Hirse, Kamille, Weißer Gänsefuß, Pippau, Hornkraut, Natternkopf, Gänsedistel, Berufkraut, Segge, Johanniskraut, Hopfenklee, Vogelmiere.

    2 Klicks zur Behandlung von 300 cm2 Blattfläche mehrjährigen Unkräutern wie zum Beispiel: Quecke, Ackerdistel, Ackerwinde, Bitterkraut, Gemeiner Löwenzahn, Wegerich, Große Brennnessel, Brombeere, Ampfer-Arten, Hellerkraut, Königskerze, Storchschnabel, Wilde Möhre, junger Giersch.

    Gegen einjährige ein- und zweikeimblättrige Unkräuter (max.10 ml/m2) und ein- und zweikeimblättrige Unkräuter (max.20 ml/m2) in Obst-, Gemüsekulturen, Zierpflanzen oder auf Wegen und Plätzen mit und ohne Holzgewächse (Nichtkulturland, genehmigungspflichtig).

    Anwendung nur im Freiland. Maximal 1 Anwendung während der Vegetationsperiode pro Unkrautpflanze je Jahr. Bis zu 3 Anwendungen in der Kultur im Abstand von mindestens 28 Tagen.


    Anwendungsauflagen

    Pflanzenschutzmittel dürfen auf Freilandflächen grundsätzlich nur dann angewendet werden, wenn diese landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzt werden. (gemäß § 12 Abs. 2 Satz 1 und 2 PflSchG) Für Anwendungen auf anderen Flächen (sogenanntes Nichtkulturland wie z. B. Hofflächen, Garagenzufahrten, Gehwege) oder für befestigte Flächen benötigen Sie eine Ausnahmegenehmigung des für Sie zuständigen Pflanzenschutzdienstes.

    Anwendungsflüssigkeiten und deren Reste, Mittel und dessen Reste, entleerte Behältnisse oder Packungen sowie Reinigungs- und Spülflüssigkeiten nicht in Gewässer gelangen lassen. Dies gilt auch für indirekte Einträge über die Kanalisation, Hof- und Straßenabläufe sowie Regen- und Abwasserkanäle.

    Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.

    Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen. (Ausbringungsgeräte nicht in unmittelbarer Nähe von Oberflächengewässern reinigen/Indirekte Einträge über Hof und Straßenabläufe verhindern.)

    Die Anwendung glyphosathaltiger Pflanzenschutzmittel ist verboten auf:

    1. nicht versiegelten Flächen, die mit Schlacke, Splitt, Kies und ähnlichen Materialien befestigt sind (Wege, Plätze und sonstiges Nichtkulturland), von denen die Gefahr einer unmittelbaren oder mittelbaren Abschwemmung in Gewässer oder Kanalisation, Drainagen, Straßenabläufe sowie Regen- und Schmutzwasserkanäle besteht, es sei denn, die zuständige Behörde schreibt mit der Genehmigung ein Anwendungsverfahren vor, mit dem sichergestellt ist, dass die Gefahr der Abschwemmung nicht besteht;

    2. oder unmittelbar an Flächen, die mit Beton, Bitumen, Pflaster, Platten und ähnlichen Materialien versiegelt sind (Wege, Plätze und sonstiges Nichtkulturland), von denen die Gefahr einer unmittelbaren oder mittelbaren Abschwemmung in Gewässer oder Kanalisation, Drainagen, Straßenabläufe sowie Regen- und Schmutzwasserkanäle besteht, es sei denn, die zuständige Behörde schreibt mit der Genehmigung ein Anwendungsverfahren vor, mit dem sichergestellt ist, dass die Gefahr der Abschwemmung nicht besteht.

    "Die Anwendung des Mittels auf Freilandflächen, die nicht landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzt werden, ist nur mit einer Genehmigung der zuständigen Behörde zulässig (§ 12 Abs. 2 PflSchG). Zu diesen Flächen gehören alle nicht durch Gebäude oder Überdachungen ständig abgedeckten Flächen, wozu auch Verkehrsflächen jeglicher Art wie Gleisanlagen, Straßen-, Wege-, Hof- und Betriebsflächen sowie sonstige durch Tiefbaumaßnahmen veränderte Landflächen gehören. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden."


    Sicherheitshinweise

    Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden. Missbrauch kann zu Gesundheitsschäden führen.

    Behandelte Flächen/Kulturen erst nach dem Abtrocknen des Spritzbelages wieder betreten.

    Wirkmechanismus (HRAC-Gruppe): G

    Hinweise zur Lagerung und Entsorgung

    Für Kinder und Haustiere unzugänglich aufbewahren. Getrennt von Getränken, Nahrungs-, Genuss-, und Futtermitteln lagern. Kühl, trocken, frostfrei und nur in der Originalverpackung aufbewahren. Packungen nur völlig restentleert der Wertstoffsammlung zuführen. Inhalt/ Behälter mit eventuellen Produktresten an Sammelstellen für Haushaltschemikalien zuführen.

    Sonstige Hinweise

    Pflanzenschutzmittel - Herbizid

    Wirkstoff:
    7,2 g/l Glyphosat
    (als Isopropylamin-Salz 9,7 g/l)

    BVL-Zulassungsnummer (D): 007672-00

    Vertrieb: Scotts Celaflor GmbH

    Einstufung und Kennzeichnung gemäß Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 [CLP]

    Gefahrensymbol: keine

    H-Sätze: keine

    P-Sätze

    Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

    Nur im Originalbehälter aufbewahren.

    Zusätzliche Gefahrenhinweise

    Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung einhalten.

    Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

    + Bewertung

    Bitte anmelden oder registrieren um Bewertung zu verfassen